Das Granattor am höchsten Punkt der Millstätter Alpe in Kärnten

Das Granattor am höchsten Punkt der Millstätter Alpe in Kärnten. Mit dem Hund über Edelsteine wandern…

Für Wanderer am Weg der Liebe ist es das Ziel, für Wanderer am Millstätter See Höhensteig ist es der Höhepunkt der 2. Etappe, für Wanderer am Alpe-Adria Trail die Rückschau auf den Beginn ihrer Reise und für Familie oft der erste 2.000er mit ihren Kindern. Das Granattor!

Der Höhenrücken im Norden des Millstätter Sees birgt das größte Granatvorkommen der Alpen. Darauf weist der mächtige Durchgang – das Granattor – hin, der 2009 am höhsten Punkt der Millstätter Alpe errichtet wurde. Natürlich kann man sich hier auch den einen oder anderen Granatstein die Tasche stecken. Es gibt wirklich genug davon…

In der Sage vom Heiligen Gral wird dem Granatstein eine magische Leuchtkraft zugeschrieben. Als Karfunkelstein war er in der Sagen- und Märchenwelt des Mittelalters bekannt.

Eine schöne Wanderung mit dem Hund am Enzian-Granat-Steig in der Region Millstätter See

Über den Enzian-Granat-Steig ist das Tor in ca. 2 Stunden zu erreichen. (Dauer gesamt ca. 3,5 Stunden). Ausgangs- & Endpunkt die die Lammersdorfer Hütte. Am Parkplatz werden Sie bereits von einer beeindruckende Bergkulisse erwartet.

Die Rundwanderung führt über das Lammersdorfer Almkreuz auf 1.900 m zum Stana-Mandl (2.063 m). Weiter geht es einen fast eben verlaufenden Weg zum Granattor. Belohnt wird man mit einem traumhaften Blick auf den Millstätter See, das wunderbare Panorama auf die dahinterliegende Kärntner Bergwelt und idyllischen Rast-Platzerln, die zum Verweilen einladen.

Zurück geht es über den Kamm zum Obermillstätter Almkreuz, anschließend wieder bergab über Wiesen, einem Forstweg durch den Wald – zurück zum Ausgangspunkt, der Lammersdorfer Hütte.

Die Wanderung ist sehr gut beschildert (blaue Enziane weisen den Weg), mit mittlerer Kondition leicht bewältigbar und auch für Kinder sehr gut geeignet.

Getestet & für tierisch befunden: Unsere Hündin Cooky freute sich vor allem über die kleinen Bäche und glasklaren Wasserstellen. Auch für sie war die Tour leicht bewältigbar, obwohl sie sicher das doppelte an Weg gelaufen ist…

 

Infos zur Lammersdorfer Hütte

Die Lammersdorfer Hütte ist von 01. Mai – 01. November täglich geöffnet und für „faule“ Wanderer auch ganz leicht mit dem Auto erreichbar!

Die Hüttnkuchl kredenzt typisch kärntnerische Almkost, wie eine zünftige Brettljause, Glundner-brot, Hüttenpfandl, Käsespätzle, herzhafte Suppen, natürlich Kaiserschmarrn, Apfelstrudel uvm…

Ein kulinarischer Einkehrschwung lohnt sich: Die Wirtsleut wurden für Ihre Almspezialitäten bereits mehrfach ausgezeichnet.

Auch unsere Hündin Cooky wurde sehr freundlich empfangen! Für sie gab es glasklares Bergwasser aus den Kärntner Nockbergen und ein schattiges Platzerl zum Ausruhen.

Kontakt:

Lammersdorfer Hütte
Telefon: +43 664 1608123
info@lammersdorferhuette.at
www.lammersdorferhuette.at

 

Mit Hund oder Katze in Kärnten – weiterführende Links:

Kärnten: Infos, Lage | Hundestrände in Kärnten | Einreisebestimmungen | Hundefreundliche Hotels, Ferienwohnungen etc. (alle) | Hotelgutscheine schenken | Urlaub mit Hund oder Katze (START)