Das perfekte Hundebett für Ihren Liebling.

Hund mit komfortablem Hundebett im Hotel Bristol Vienna - Wien
Hotel Bristol Wien - Vienna - Hundebett als Service (c) Bristol

Das richtige Hundebett für Ihren Liebling. Info’s & Tipps für einen erholsamen Schlaf.

Ein Liegekissen, ein kuschliges Plüschbett, ein Lederbett oder vielleicht doch ein orthopädischer Schlafplatz? Die Auswahl ist riesig, es gibt nichts, was es nicht gibt. Doch Körbchen ist nicht gleich Körbchen, denn beim Kauf des perfekten Hundebettes gibt es einiges zu beachten. Wir verraten Ihnen die besten Tipps, die Sie bei der Auswahl des Schlafplatzes Ihres Hundes beachten sollten!

„Wie man sich bettet, so liegt man.“ Ein Sprichwort, das auch für Hunde gilt!

Hunde verbringen ein Drittel ihres Lebens in ihrem Hundebett. Somit ist der Schlafplatz nicht nur bedeutend für optimalen Komfort, Erholung & Schlaf, sondern beugt auch vor gesundheitlichen Schäden vor. Somit sollte schon von Klein auf, an das passende Hundebett gedacht werden. Im Folgenden bekommen Sie von uns die wichtigsten Kriterien für das passende Hundebett:

1. Größe des Hundebettes

Das wichtigste Kriterium könnte man schon sagen, ist die Größe des Bettes. Ihr Hund sollte sich ausstrecken können und noch 20 – 30 cm Spielraum haben, so dass die Schlafhaltung auf keinem Fall eingeengt wird. Am Besten können Sie das auch einschätzen, wenn Sie Ihren Hund beim Schlafen beobachten. So können Sie herausfinden, was die typische Schlafposition des Hundes ist und wie viel Platz er braucht. Schließlich haben auch Hunde, wie wir Menschen ihre ganz eigenen Schlaf-Vorlieben.

2. Form des Hundebettes

Ideal für Hunde, die gern mal das Köpfchen anlehnen wollen sind Hundebetten mit einer Umrandung oder Hundekörbe. Der Rücken schmiegt sich an die Lehne an und beugt so Bandscheibenprobleme vor. Jedoch kann sich der Hund darin nur in einem gewissen Maß ausstrecken, was wiederum nicht sehr vorteilhaft ist. Auch herausstehende Holzstäbe sollten bei Hundekörben berücksichtigt werden.

Liegekissen sind perfekt um den Hund weich liegen zu lassen und ihm genug Freiheit zum Bewegen zu geben. Das Hundekissen gehört in jeden Haushalt und Hunde lieben es in der Nähe der Familie zu schlafen. Es kann auch jederzeit auf die Terrasse, den Balkon und in den Urlaub mitgenommen werden.

Tipps und Informationen für den Hund zum richtigen Hundebett
Berner Sennenhund Barry liebt sein Liegekissen – auch in den Ferien! (c) Silvia Zuschnig

Das Plüschbett ist zwar sehr verlockend und sieht auch immer sehr hübsch aus, aber es sollte bewusst sein, dass es darin im Sommer oder im Winter wenn die Heizung eingeschaltet ist sehr warm ist und so den Schlaf des Tieres beeinflusst.

Das Lederbett zählt schon zu den hochpreisigen Schlafmöglichkeiten, ist das Geld jedoch wert. Besonders mit einer Lehne und einer Decke, ist das Bett sehr bequem. Der Nachteil von Lederliegen ist, dass sehr schnell Kratzspuren zu sehen sind.

Die teuerste Möglichkeit ist das orthopädische Bett. Sie unterstützen den Hundekörper in der Schlafposition und passen sich hervorragend, ergonomisch an.

3. Füllung

Auch bei der Füllung kann einiges falsch gemacht werden. Harte Kissen und Füllungen entlasten die Gelenke des Hundes nicht ausreichend und passen sich nicht der Anatomie an. Besonders Schaumstofflocken sollten vermieden werden. Es wird empfohlen ein Bett mit Viscoseschaum zu verwenden, da dieses Material sich perfekt an den Körper anpasst und auch atmungsaktiv ist. Vor allem Betten mit Mikroperlenkissen sind sehr anpassungsfähig.

4. Reinigung

Achten Sie darauf, dass das Material schmutzabweisend ist. Bezüge, die sich abziehen und waschen lassen sind hygienischer und halten auch länger. Ideal sind Kunstlederbetten, da sie kaum Gerüche aufnehmen, kratz- und reissfest sind, und in die Waschmaschine gegeben werden können. Beim Waschen sollten Sie auf Weichspüler verzichten und nur Waschmittel ohne Duftstoffe verwenden.

5. Standort

Platzieren Sie das Hundebett so, dass es ruhig ist, es keinen Luftzug gibt und nicht zu weit vom Familiengeschehen entfernt ist. Rudeltiere halten sich besonders gerne im Wohnzimmer bei der Familie auf.

Quelle: barfinfo.de

Reisen mit Hund – das Hundebett für das Auto

Für die Fahrt in den Urlaub gibt es eigene Hundebetten, die sich speziell an den Kofferraum anpassen und Schmutz & Feuchtigkeit akzeptieren. Besonders bei langen Fahrten sollte man großen Wert auf den Komfort des Hundes nehmen. Hundematten aus Kunstleder eignen sich besonders gut, da sie sehr robust und pflegeleicht sind.

Mehr Informationen in unserem Blog: Hundetransport im Auto. Achten Sie hierbei auch auf die Sicherheit Ihres Lieblings. Übrigens: Eine Vielzahl unserer hundefreundlichen Hotels & Unterkünfte haben Hundebetten auch als tierische Ausstattung am Zimmer!

Berücksichtigen Sie all diese Faktoren, so kann einem erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege stehen. Sie versüßen den Schlaf des Hundes und können auch mal dem treuen Freund etwas zurückgeben. Er wird Ihnen dafür danken!

Urlaub mit Hund – weiterführende Links:

Hotel Bristol Vienna – Wien | Reisegutscheine schenken | Urlaub mit Hund (START)