Feen, die sich verewigen & sich küssende Bäume. Was passiert da im Helenental?

Wandern mit Hund im Helenental, Wienerwald, Niederösterreich. Hügellandschaft mit Wanderwegen in Österreich.
Wandern mit Hund im Helenental, Wienerwald, Niederösterreich (c) Tourismus Baden - Rainer Mirau

Eine Wanderung mit Hund im zauberhaften Helenental

Zahlreiche Mythen und Geschichten drehen sich um die Naturwunder des Helenentales. Bäume, die sich ineinander verschlingen, merkwürdig gewachsene Pflanzen und diese spezielle energetische Stimmung. Was geht hier vor, im Helenental? Ich war dort, und betrachtete diesen mythischen Ort, um mir meinen eigenen Eindruck zu machen.

Das Helenental, liegt friedlich eingebettet in der Region Wienerwald, in Niederösterreich. Bekannt ist das Tal für seine Naturbelassenheit, die idyllischen Schönheiten, die charakteristische Au-Landschaft und für den Lebenraum vieler einzigartiger Tiere und Pflanzen. Ein Ort zum Kraft tanken und abzuschalten. Ich war schon sehr gespannt, was mich dort wohl erwarten würde!

An einem herbstlichen Tag im Oktober machte ich mich dann auf den Weg ins Helenental. Ich hörte schon von dem „Wegerl im Helenental“, eine Wanderung, die sich durch das Helenental zieht und das ein oder andere Naturjuwel beheimatet.

Wegbeschreibung: „Das Wegerl im Helenental“

Start der Wanderung war das Hotel Sacher Baden, der Geburtsort der Sachertorte. Von dort aus ging dann ein asphaltierter Weg in Richtung „Waldgasthaus Servus Hauswiese“, der zu einer Überquerung der Schwechat führte. Immer in Begleitung, von dem Plätschern des Schwechatflusses, das richtig erholend auf Geist & Seele wirkte. Nach 25 Minuten erreichte ich die Antonsgrotte, ein mythischer Kraftplatz und wenige Minuten darauf den Beethovenstein. Hier verweilten früher Komponisten und Künstler um Energie zu tanken, um sich von der Muse inspirieren zu lassen. Das nutzte ich natürlich gleich!

Mit neuer Kraft folgte ich dann weiter der gelben Markierung und sah diese komisch gewachsenen Bäume. Ich muss zugeben, mir war wirklich etwas mulmig. Auch meiner 4beinigen Begleiterin Cooky war ein wenig unruhig. Irgendetwas muss hier also vor sich gehen, das nicht erklärbar ist. Man sagt ja, dass sich Feen in den Bäumen verewigen, sich auf den Bäumen niederlassen und ihr Wachstum lenken. Schließlich kam ich dann auch zu einem Platz, an dem sich mehrere Bäume ineinander verschlingen. Eine wahre Naturschönheit!

Zurück ging es dann in Richtung Augustinerhütte und zum hundefreundlichen Hotel Krainerhütte, wo ich mich dann kulinarisch verwöhnen lies. Schließlich wird bei einer 4-stündigen Wanderung sehr viel Energie verbraucht.

Lassen Sie sich im Helenental, inmitten des Wienerwaldes kulinarisch verwöhnen (c) Hotel Krainerhütte
Lassen Sie sich im Helenental, inmitten des Wienerwaldes kulinarisch verwöhnen (c) Hotel Krainerhütte

Ich muss sagen: Obwohl ich keine Wassermännchen, Musen und Feen sah, merkte ich eine gewissen Kraft, die mich durchströmte. Ob mir das nur so vorkam? Ich weiß es nicht – aber versucht es doch selbst einmal!

 

Info’s zur Wanderung:

Helenental 41
2532 Heiligenkreuz
Tel: +43 2252 44511
Auch Cooky entspannt sich nach einer wunderbaren Wanderung im Helenental.
Auch Cooky entspannt sich nach einer wunderbaren Wanderung im Helenental.

 

Weitere Empfehlungen unserer tierischen Expertin Cooky:
Cooky am Leopoldsteinersee in Eisenerz.

 

Wanderurlaub mit Hund in Österreich – weiterführende Links:

Wandern mit Haustieren finden Sie in der Suchfunktion | Einreisebestimmungen Österreich mit Hund | Hotels, Ferienwohnungen etc. mit Hund (alle) | Hotelgutscheine schenken Urlaub mit Hund (START)